Informationen zur Umsetzung der Coronaschutzverordnung

Nachstehend informieren wir Sie über die rechtlichen Regelungen die in unseren VHS-Kursen gelten.

Für die gesamte Aufenthaltszeit im VHS-Gebäude ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. Dies gilt auch in Kursräumen, unabhängig von Abständen oder Impfstatus.

An Veranstaltungen und Angeboten aus dem Bereich der Gesundheitsbildung/Bewegung, sowie Singen und Dudelsackspielen können genesene und geimpfte Personen nur teilnehmen, wenn sie zusätzlich einen negativen Corona-Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) vorweisen können (2G+). Nur in diesen Kursen ist das Tragen einer Maske nicht erforderlich. Hinweis: ab dem
13.01.2022 benötigen Personen, die bereits geboostert sind, keinen Testnachweis für 2G+-Kurse!

Die Teilnahme an Veranstaltungen wie berufsbezogene Bildungsangebote, Schulabschlusskurse und Integrationskurse ist auch mit einem negativen Testnachweis für geimpfte, genesene oder getestete Personen (3G) möglich.

An allen anderen Veranstaltungen und Angeboten können genese und geimpfte Personen teilnehmen (2G).

Bitte halten Sie in allen Fällen ein Ausweisdokument bereit.

2G+

2G

3G

Bewegung, Tanz und Singen,
sowie Dudelsackspielen

Kurse, die nicht
unter 2G+ oder 3G fallen

berufsbezogene Bildungsangebote, Schulabschlusskurse und Integrationskurse

Maske muss im Kursraum nicht
getragen werden

Maske muss auch im Kursraum getragen werden.

Zurück