Bildungsberatung

Bildungsberatung

Nutzen Sie die staatliche Förderung von Bildungsscheck und Bildungsprämie für die berufliche Weiterbildung! Sie können 50 % der Kurskosten bis maximal 500 € erstattet bekommen. Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

https://www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck/

http://www.bildungspraemie.info/

 

 

Beratungszeiten

Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 02051/ 9496-0.

Vor der Beratung zu klären

Ist die angestrebte Weiterbildung Ihre persönliche, individuelle Entscheidung, ohne finanzielle Beteiligung Ihres Arbeitgebers?

Der sogenannte individuelle Zugang soll für Beschäftigte bei beruflicher Weiterbildung greifen.

Voraussetzungen:

  • Ihr Wohnsitz ist in Nordrhein-Westfalen.
  • Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen ist nicht höher als 40.000 € (bzw. 80.000 € bei gemeinsamer Veranlagung).
  • Sie haben dieses Jahr noch keinen individuellen Bildungsscheck erhalten.
  • Es muss sich um eine berufliche Weiterbildung handeln.
  • Die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben. Sie darf noch nicht bezahlt oder in Rechnung gestellt worden sein.

Bitte zur Beratung mitbringen:

  • Personalausweis
  • Unterlagen zur Fortbildung und 2 Alternativanbieter, die ebenfalls diese Fortbildung durchführen.
  • Letzten Einkommenssteuerbescheid vom Finanzamt im Original und aktuelle Gehaltsabrechnung

Bitte nur nach Absprache ausfüllen:

oder

Handeln Sie im Auftrag eines Unternehmens, das für seine MitarbeiterInnen Bildungsschecks beantragt oder will der Betrieb, in dem Sie tätig sind, die Kosten für  Ihre Weiterbildung komplett übernehmen?

Das Unternehmen kann, wenn es weniger als 250 Mitarbeiter hat, für maximal 10 Beschäftigte pro Kalenderjahr einen Bildungsscheck beantragen.

Voraussetzungen:

  • Der Sitz des Unternehmes oder die Arbeitsstätte liegt in Nordrhein-Westfalen.
  • Das Unternehmen hat weniger als 250 Vollzeitstellen.
  • Es wurden dieses Jahr noch keine 10 Bildungsschecks für das Unternehmen ausgegeben.
  • Es muss sich um eine berufliche Weiterbildung handeln.
  • Die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben. Sie darf noch nicht bezahlt oder in Rechnung gestellt worden sein.

Bitte zur Beratung mitbringen:

  • Personalausweis
  • formlose Unterschriftenvollmacht für die Beantragung von Bildungsschecks
  • Betriebsgröße: Anzahl der Mitarbeiter gerechnet in Vollzeitstellen (2 Teilzeit = 1 Vollzeit), aufgeteilt in männlich und weiblich.
  • Betriebsnummer
  • Unterlagen zur Fortbildung und 2 Alternativanbieter, die ebenfalls diese Fortbildung durchführen.
  • Für jeden Mitarbeiter, der einen Bildungsscheck erhalten soll: Den ausgefüllten "Fragebogen für betriebliche Bildungsschecks"

 

Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus

Nedderstraße 50
42549 Velbert

Telefon 02051 - 94 96 0
Fax 02051 - 94 96 96
info@vhs-vh.de

Öffnungszeiten Velbert

Montag bis Donnerstag 9 bis 13 Uhr
sowie Montag 14 bis 16 Uhr
und Donnerstag 14 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Heiligenhaus

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag 8 bis 13 Uhr
Samstag 9 bis 12 Uhr

Beratung Bildungsscheck und Schulabschluss

nach Terminvereinbarung 02051 - 94 96 0