Beruf
Beruf > Kursdetails

Qualifizierung zum Deeskalationscoach

Wenn Kinder und Jugendliche Gewalt ausüben - nicht nur körperlich, sondern auch psychisch/verbal - sind klare Grenzen angemessen. In der 8-tägigen Weiterbildung zum Systemischen Deeskalationscoach lernen die Teilnehmenden, wie konfrontative Pädagogik auf Grenzüberschreitungen und Provokationen antwortet - ohne mit einem klaren "Nein" zum Verhalten das eindeutige "Ja" zum Kind/Jugendlichen zu verlieren.
Die Auseinandersetzung mit grenzüberschreitenden, gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen hat sich zu einem Dauerthema mit spezifischen Belastungsproben für pädagogische Fachkräfte entwickelt. Deren Überforderung ist hierbei keine Seltenheit. Auf der Basis gelebter Wertschätzung bietet diese Weiterbildung einen Ansatz der Gewaltbearbeitung und Gewaltprävention. Es werden verschiedenen Methoden der konfrontativen Pädagogik zu einem im Alltag praktikablen und erfolgreichen ganzheitlichen Arbeitsstil gebündelt. Neben der persönlichen Kompetenzerweiterung berücksichtigt das Qualifizierungskonzept auch Fragen der Organisationsentwicklung, denn ein abgestimmter und effektiver Ordnungsrahmen in Einrichtungen und Verbänden trägt zur Prävention und Minderung aggressiver Verhaltensweisen bei. Themenschwerpunkte sind:
- Aktuelle Erklärungszusammenhänge von Gewalt; Auseindersetzung mit Bedürfnissen, Gefühlen und Interessen von grenzüberschreitenden, gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen; Stärkung der Resilienzfaktoren als Element der Gewaltprävention; Coolnesstraining auf der Basis gelebter Wertschätzung.
- Training von Methoden und Techniken
- Konfrontation - Deeskalation, Körperarbeit - Körpersprache; Interaktionspädagogische Übungen; Statuentheater; Erlebnispädagogik - Methoden der Grenzziehung im Alltag zur Normen- und Werteverdeutlichung
- Organisationsentwicklung, Analyse krisen- und gewaltfördernder Aspekte in Institutionen; Entwicklung eines institutionellen Interventionskonzeptes; Transfer der erlernten Methoden in den pädagogischen Alltag
- SelbstFAIRteidigung im pädagogischen Alltag
- Erste Hilfe (inkl. Zertifikat über Erste Hilfe/Ausbildung zum Ersthelfer gemäß der Berufsgenossenschaft und Unfallkasse); Kindeswohlgefährdung; AED Training
Die Fortbildung schließt mit dem Zertifikat "Systemischer Deeskalationscoach" ab.

Lernziel: Auslöser von Gewalt kennen lernen, Verbesserung der Fähigkeit zur Selbstbehauptung, Erlernen neuer Techniken im Umgang mit Gewalt, Transfer in das eigene berufliche Handlungsfeld.



Status: Anmeldung möglich - Anmeldung möglich

Kursnummer: 222-2710

Beginn: Fr., 25.11.2022, 09:30 - 16:00 Uhr

Anzahl Kurstage: 8

Unterrichtseinheiten: 64

Entgelt: 800,00 €

Dozent(en):

Kursort:


Kurstage


Datum
25.11.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
26.11.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
16.12.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
17.12.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
13.01.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25
Datum
14.01.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25
Datum
03.03.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 04
Datum
04.03.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25



Datum
25.11.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
26.11.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
16.12.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
17.12.2022
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 16
Datum
13.01.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25
Datum
14.01.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25
Datum
03.03.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Raum 04
Datum
04.03.2023
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Heiligenhaus, Südring 159, Raum 25




Ansprechpartner


Programmverantwortliche
Susanne Wege
E-Mail schreiben

Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus

Nedderstraße 50
42549 Velbert

Telefon 02051 - 94 96 0
Fax 02051 - 94 96 96
info@vhs-vh.de

Öffnungszeiten Velbert

Montag bis Donnerstag 9 bis 13 Uhr
sowie Montag 14 bis 16 Uhr
und Donnerstag 14 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro Heiligenhaus

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag 8 bis 13 Uhr
Samstag 9 bis 12 Uhr

Beratung Bildungsscheck und Schulabschluss

nach Terminvereinbarung 02051 - 94 96 0